Aufbau und Einrichtung Portugal abgeschlossen

Aufbau und Einrichtung Portugal abgeschlossen

20170116_120239_480Der Aufbau und die Einrichtung unserer Systeme vor Ort lief wie geplant. Dank der guten Zusammenarbeit mit dem überaus kompetenten IT-Team des Hotels konnten wir unsere Hardware neben der Hotel-Hardware einbringen und durften dabei auf diverse ungenutzte Glasfaser-Leitungen im ganzen Hotel zurück greifen. Die Server sind gut im hoteleigenen Serverraum aufgehoben und, dank Klimaanlage und unterbrechungsfreier Stromversorgung, betriebssicher und effizient.

In Summe wurden WLAN Access-Points für bis zu 6.000 Clients verbaut. So viele gleichzeitige Verbindungen werden es bei weitem nicht werden, punktuell dürfte man die 500 allerdings schon mal überschreiten. Deshalb gibt es in vielen Räumen so große Systeme. Wir werden die Auslastung der Antennen sowie den Netzwerk-Durchsatz anhand der anonymen Nutzungsstatistiken gut im Auge behalten um Engpässe frühzeitig zu erkennen und gegenzusteuern.

Der Fernzugriff ist über eine hochverschlüsselte VPN-Verbindung eingerichtet die, komplett getrennt von den Nutz-Netzwerken, Zugriff auf die gesamte System-Infrastruktur bietet. Außer dem VPN-Server laufen im Netz noch ein kleines NAS mit 3 TB Kapazität, ein Webserver und ein PXE-Server mit dem wir die Präsentationsrechner vor Ort flexibel und kurzfristig mit neuen Betriebssystemen ausstatten können. Einige dieser Dienste laufen virtualisiert auf einem vSphere Host.

Foto: Für einen der Außenbereiche mussten es dann doch mal 100m Cat6-Kabel sein. Machen wir nicht gerne aber wenn es doch mal sein muss dann nur mit hochwertigen Kabeln und Steckverbindern sowie einer eingehenden Prüfung der Verbindung

Posted on: 2. Februar 2017swollgast