Auftrag

Belgien, Italien, weitere Verbesserungen

Sechs Stunden von Spa und vier Stunden von Monza sind geschafft. Mit jedem Rennen passen wir das System mehr an die Anforderungen an und sind besser auf alle Situationen vorbereitet. Die Netzwerkanbindung der Kundenteams per Richtfunk funktioniert zuverlässig und die von uns eingerichteten Serverdienste laufen stabil. Was will man mehr.

Vor dem Rennen in Spa konnte der Virtualisierungsserver von unserer Hardware auf die endlich eingetroffene Kundenhardware migriert werden. Ab jetzt ist das System also komplett. Die erste Ausführung zumindest.

Um alle Termine im Jahr logistisch bedienen zu können werden wir die funktionierende Konfiguration auf zwei weitere Hardware-Sets klonen und dann fortwährend abgleichen und synchronisieren.

Es bleibt also weiter spannend.

Erster Einsatz – Paul Ricard

Der erste Einsatz mit dem neuen IT-System an der Rennstrecke lief sehr gut. Wir haben viel über unser neues Arbeitsumfeld gelernt und konnten bereits einige Verbesserungen in der IT-Technik implementieren. Die Rennen werden jetzt Schlag auf Schlag alle paar Wochen stattfinden, sodass wir hoffentlich bald zu Regelbetrieb und Routine, und somit auch konstant hohem Anforderungsniveau übergehen können.

Wir halten euch auf dem Laufenden

IT-Systeme im Motorsport

Wir freuen uns sehr euch mitteilen zu dürfen, dass wir seit Februar mit einem ganz besonderen Projekt beschäftigt sind: Wir planen, konfigurieren und betreuen ein IT-System für die Kundenbetreuung eines bekannten Sport- und Rennwagenherstellers. Das System wird von uns bei Rennsport-Events verschiedener Serien aufgebaut und in Betrieb genommen um Telemetriedaten der Fahrzeuge in einem Punkt zu bündeln und zu bewerten.

Wenn das Systemdesign fertig ist werden aus logistischen Gründen mehrere identische Sets des gleichen Systems benötigt. Der Synchronisation von Einstellungen und Datenständen auf dem zugehörigen NAS wird besondere Beachtung gelten.

Ganz besonders freuen wir uns darüber, die IT-Ausstattung des Einsatzfahrzeuges für europäische Rennen planen zu dürfen. Es handelt sich dabei um einen 40t LKW-Auflieger der nach den Bedürfnissen der Nutzer halb als mobile Einsatzzentrale und halb als Ersatzteillager ausgestattet wird. Die Planung der Netzwerk- Strom- und TV-Verkabelung sowie die Einbringung der IT-Systeme selbst ist dabei unsere Aufgabe.

Wir halten euch auf dem Laufenden.

Spanien statt Schnee

Seit Anfang Januar sind wir schon wieder im Einsatz. Nach zehn Tagen in Barcelona haben wir ab nächster Woche einen zweiwöchigen Einsatz auf Ibiza. Zugegeben, es gibt deutlich schlechtere Orte zum arbeiten. Trotzdem konzentrieren wir uns in erster Linie auf die vor uns liegenden Aufgaben. Bei dieser Produktion geht es um den Einbau und die Verifizierung von Netzwerksystemen an verschiedenen Standorten auf der Insel. Sowohl in Hotels mit bestehender IT-Infrastruktur als auch auf dem freien Feld werden wir verkabeln, messen, testen, patchen und protokollieren was das Zeug hält. In kurzer Hose und T-Shirt natürlich 😉

Rückbau Algarve

Nachdem unser WLAN- und Netzwerk-System in Portugal für etwas mehr als 3 Monate durchgehend im Einsatz war, haben wir den Abbau nun auch erfolgreich hinter uns gebracht und warten auf die Rücklieferung des Materials per Spedition um die obligatorische Prüfung, Reinigung und Instandsetzung beginnen zu können.

Wir freuen uns berichten zu können dass wir in der gesamten Laufzeit nur ein mal eine Änderung am System durchführen mussten und diese nötig war aufgrund von Änderungen bei der Nutzung der Räume und nicht weil etwas ausgefallen ist. Das durchweg positive Feedback unserer Kunden und Partner beflügelt uns an unserer Firmenpolitik festzuhalten und all unsere Leistungen mit kompromissloser Betriebssicherheit und Redundanz anzubieten.

3/3 L.A. im Herbst

20160516_143318_480Nach einer etwas längeren Pause führte uns die letzte Station der Tour nach Santa Monica bei Los Angeles. Die gute Zusammenarbeit zwischen allen technischen Gewerken hat uns die gesamte Tour über begleitet und trägt auch in den USA Früchte. Der Aufbau aller Systeme ging schnell und koordiniert und die anderen Gewerke konnten frühzeitig auf unsere Dienste zurückgreifen um die Licht- Ton- und Videotechnik in Betrieb zu nehmen und zu steuern.

Nach erfolgreicher Show und anschließender mehrtägiger Ausstellung lief der Abbau wie von selbst.

Wenn dann der Rücktransport per Luftfracht abgeschlossen ist, ist erstmal ein großer Service für Server, Switche und Access-Points angesetzt. Ausfälle gab es zwar keine aber damit das auch auf zukünftigen Veranstaltungen so bleibt ist eine gründliche Reinigung und Prüfung dringend erforderlich.

Wir wollen uns ein weiteres mal für das in uns gesetzte Vertrauen bedanken und freuen uns auf gemeinsame Folgeprojekte.

2/3 Eine runde Sache

20160517_165310_480Selten hat man die Gelegenheit in einer so berühmten Location wie dem Roundhouse in Camden Town, London, zu arbeiten. Kaum eine große Band die hier nicht gespielt hat als sie noch unbekannt war. Das einzigartige Ambiente hat die Einrichtung des IT-Systems in diesen Räumlichkeiten zu etwas ganz besonderem gemacht. Dazu kommt eine unglaublich Hilfsbereite und kompetente lokale Crew und ein Internetanschluss der sich gewaschen hat. Besser gehts nicht. Die von uns empfohlene synchrone 300 MBit/s Direktleitung zum Provider ist hier durch eine blitzschnelle Gigabit-Anbindung mehr als überflügelt worden.

1/3 WLAN in Fernost

_480So schnell kann es gehen, die erste Station unserer Roadshow liegt bereits hinter uns. Die Installation und Inbetriebnahme des Systems in Peking lief nach Plan und wir freuen uns über durchweg positives Feedback. Vor Ort aufkommende Zusatzanforderungen haben wir kurzfristig erfüllen können. Auch der Abbau lief nach Zeitplan und unsere Systeme sind nun gut verpackt und einsatzerprobt auf der Weiterreise nach London.

Auftrag: Weltreise

Einer unserer Kunden hat uns mit einem Projekt beauftragt dass wie für uns gemacht ist: Wir werden in 2016 eine Serie aus drei Produktpräsentationen in Peking, London und Los Angeles IT-technisch ausrüsten und betreuen.
Die Anforderungen an das IT-System:

  • Bereitstellung der lokalen Internetverbindung für Agentur, Kunde, Gäste und Mitarbeiter inklusive Quality of Service, Traffic-Shaping und redundantem Controller- und Router-System
  • Flächendeckendes WLAN für mindestens 500 Clients in 8 verschiedenen, teils unsichtbaren, Netzwerken
  • Unterboden-Verkabelung mit, je Einsatz, bis zu 2.000m Cat7 Netzwerkkabeln zu 40 Duplex-Netzwerkanschlüssen
  • Ein Patchsystem um die Dosen frei mit den verfügbaren Netzen belegen zu können
  • Einrichtung und Betreuung von Druckern und Kopierstationen

Um einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung zu gewährleisten und Änderungen flexibel und schnell umsetzen zu können wird dauerhaft ein Netzwerktechniker vor Ort sein.
Wir bedanken uns für das uns ausgesprochene Vertrauen und freuen uns auf ein tolles Projekt und eine gute Zusammenarbeit.